Position Stadträte DIE LINKE. im Grimmaer Stadtrat zur Presseanfrage vom 22. Mai zum Antrag auf Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung

Die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Grimma ist ursprünglich ein Thema der LINKEN. Entsprechende Anträge haben wir in der Vergangenheit wiederholt in den Stadtrat eingebracht. Sie wurden jeweils mehrheitlich abgelehnt. Allerdings sehen wir gegenwärtig das Problem, dass als Folge der Corona-Pandemie in den kommenden Jahren mit erheblichen Einnahmeausfällen für die Stadtkasse zu rechnen ist, der genaue […]

Stadt soll Verpflichtung gegenüber Dorf der Jugend nachkommen

DIE LINKE begrüßt, dass das Grimmaer Projekt „Dorf der Jugend“ mit dem Sächsischen Förderpreis für Demokratie ausgezeichnet wurde. „Hier zeigt sich, wie mit offener, selbst verwalteter Jugendarbeit ein soziokultureller Freiraum geschaffen werden kann. Wir brauchen mehr solcher Leuchttürme des kreativen Miteinanders in Sachsen!“ erklärt Rico Gebhardt, Vorsitzender der Linksfraktion im sächsischen Landtag. Da im Dorf […]

Rappenberg: Bürgerbeteiligung sieht anders aus

„Zunächst einmal ist es positiv zu bewerten, dass die Stadt Grimma die Bürger über den Planungsstand für das neue Wohngebiet am Rappenberg informiert. Bürgerbeteiligung sieht aber anders aus. Um die Bürger tatsächlich zu beteiligen, hätteman sie bereits vor Beschlussfassung im Stadtrat in den Prozess einbinden müssen. Dann hätte man auch die Sorgen, z.B. bezüglich der […]

LINKE fordert mehr Investitionen in Infrastruktur

Der Ortsverband der Grimmaer Linken ist sich sicher, dass die Stadt in den nächsten 5 Jahren auch vom Wachstum der nahen Großstadt Leipzig profitieren kann. „Aber dies geht nur wenn wir uns dazu richtig aufstellen. Damit Menschen sich entscheiden sich in unserer Gemeinde niederzulassen und sie sich hier wohlfühlen ist gerade die Bereitstellung öffentlicher Infrastruktur […]

Maximilian Schöpe (wissenschaftlicher Mitarbeiter, 29 Jahre, Grimma-Süd)

Seit November 2017 darf ich dem Ortsverband DIE LINKE. Grimma/Colditz vorstehen. Durch das Wachstum von Leipzig, ergeben sich für Grimma enorme Potentiale zur Ansiedlung innovativer, zukunftsfähiger Unternehmen und deren Mitarbeiter*innen. Als kinderfreundliche Kommune sollte Grimma ausreichend KiTa Plätze zur Verfügung stellen. Die Gebühren sollen sich auf das gesetzlich mögliche Minimum beschränken. Um die Menschen wieder […]

2. Heiko Mätzold (Verwaltungsfachangestellter, 22 Jahre, Großbardau)

Mein Name ist Heiko Mätzold, 22 Jahre, Verwaltungsfachangestellter beim Landkreis Leipzig. Ich bin stellvertretender Leiter des Musikzuges der FFW Grimma und wohne im Ortsteil Großbardau. Wichtig für mich ist das kulturelle und soziale Zusammenleben, wie z.B. der Erhalt und die Förderung von Vereinen, Museen und anderen öffentlichen Einrichtungen. Aber auch die Infrastruktur des ÖPNV liegt […]

5. Denny Trölenberg (Gesamtbetriebsratsvorsitzender Muldentalkliniken, 42, Hohnstädt)

Wer mich kennt weiß, dass ich mit Leib und Seele Arbeitnehmervertreter bin. Ich setze mich mit ganzer Kraft für die Menschen in meinem Betrieb ein. Dies möchte ich nun auch gern für die Menschen in meinem Wahlkreis tun. Ich bin jederzeit ein offener Ansprechpartner, der auch im Einzelfall direkt und unbürokratisch helfen möchte. Ich stehe […]

LINKE will mehr Transparenz im Grimmaer Stadtrat

 „Ich war schon oft bei einer Stadtratssitzung. Inhaltliche Debatten finden im öffentlichen Teil kaum statt“, monierte Christian Schaffer (21) bei der Ortsvorstandssitzung der Grimmaer LINKEN. „So ist es für die Bürger kaum nachvollziehbar„ warum welche Fraktion welche Entscheidung getroffen hat.“ Auf diese Weise vergebe man sich die Chance, für Transparenz zu sorgen und dadurch mehr […]