Rappenberg: Bürgerbeteiligung sieht anders aus

„Zunächst einmal ist es positiv zu bewerten, dass die Stadt Grimma die Bürger über den Planungsstand für das neue Wohngebiet am Rappenberg informiert. Bürgerbeteiligung sieht aber anders aus. Um die Bürger tatsächlich zu beteiligen, hätteman sie bereits vor Beschlussfassung im Stadtrat in den Prozess einbinden müssen. Dann hätte man auch die Sorgen, z.B. bezüglich der […]

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Lieber Wähler*innen, liebe Unterstützer*innen, vielen Dank für Euer Vertrauen und insgesamt 8.051 Stimmen bei den Kommunal & Europawahlen in Grimma&Colditz! Ein besonders großer Dank geht an alle unsere Wahlhelfer*innen! Ihr habt einen sehr guten und äußerst engagierten Wahlkampf geliefert! Dennoch konnten wir uns dem Bundestrend nicht verwahren und haben Mandate eingebüßt. Unter den momentanen Rahmenbedingungen […]

Schaffer: „Langfristiger Entwicklungsplan auch für Grimma nötig“

„Als Ortsverband DIE LINKE. Grimma/Colditz begrüßen wir ausdrücklich, dass der Colditzer Bürgermeister eine Leitbilddebatte über die zukünftige Entwicklung der Stadt mit den Bürger*innen zusammen führen möchte“ findet Vorstandsmitglied Christian Schaffer (22). „Auch in Grimma wäre so ein Plan nötig, um den Bürger*innen mehr Transparenz über das Handeln der Stadtverwaltung zu geben. Unter anderem hatte unsere […]

LINKE fordert Anschluss von Colditz an das S-Bahn-Netz

Der Erwerb der Bahntrasse zwischen Großbothen und Rochlitz, durch die ansässigen Kommunen hatte zuletzt hohe Wellen geschlagen. „Wir begrüßen den Erwerb der Trasse ausdrücklich. Damit ist der erste Schritt für einen Anschluss von Colditz an das mitteldeutsche S-Bahn-Netz gelegt.“ freut sich Michael Völkl (52) der Spitzenkandidat der LINKEN bei der Stadtratswahl in Colditz. „Da viele […]

Programm für Grimma

Grimmas Zukunft gemeinsam gestalten – solidarisch, gerecht, demokratisch Ein Grimma für Alle – in der Kernstadt wie in den Ortsteilen DIE LINKE ist die Partei der sozialen Gerechtigkeit. Wir wollen die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Geschehen. Dafür haben wir uns in der Vergangenheit engagiert, das werden wir weiterhin tun.  Wir […]

Programm für Großbardau

„Füreinander da sein – heute und morgen“ DIE LINKE. für den Ortschaftsrat Großbardau – Für eine bürgernahe und transparente Kommunalpoliti „Wir möchten den Zusammenhalt aller Dörfer stärken. Unsere Vorstellungen, dies umsetzen zu können, sind Mitmach-Angebote wie Seniorennachmittage und offene Veranstaltungen.“ – Für eine aufgeschlossene, familiäre und attraktive Region im Einklang aller Generationen „Jung und Alt […]

Programm für Colditz

Zukunft gestalten – solidarisch, gerecht, demokratisch Ein Colditz für Alle – in der Kernstadt und den Ortsteilen DIE LINKE ist die Partei der sozialen Gerechtigkeit in Deutschland und strebt nach der gleichberechtigten Teilhabe aller Menschen am politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Geschehen. Dafür haben wir in der Vergangenheit Verantwortung übernommen, und das wollen wir wieder tun. […]

2. Heiko Mätzold (Verwaltungsfachangestellter, 22 Jahre, Großbardau)

Mein Name ist Heiko Mätzold, 22 Jahre, Verwaltungsfachangestellter beim Landkreis Leipzig. Ich bin stellvertretender Leiter des Musikzuges der FFW Grimma und wohne im Ortsteil Großbardau. Wichtig für mich ist das kulturelle und soziale Zusammenleben, wie z.B. der Erhalt und die Förderung von Vereinen, Museen und anderen öffentlichen Einrichtungen. Aber auch die Infrastruktur des ÖPNV liegt […]

Premierenfahrt mit Wasserstoffzug: Emissionsfreie Mobilität im Nahverkehr ist möglich! Sachsen muss das fördern!

Das Transportunternehmen Alstom hat heute dem Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) einen Wasserstoffzug zur Verfügung gestellt, um zu zeigen, dass diese innovative Fortbewegungsart möglich und in Niedersachsen schon im Linieneinsatz ist. Hintergrund ist der Wunsch der Stadt Grimma, ans Mitteldeutsche S-Bahnnetz nach Leipzig angeschlossen zu werden. Derzeit verkehrt nur eine Diesel-Regionalbahn, weil die Oberleitung […]