Gedenken am Tag der Befreiung in Corona Zeiten

Anders als geplant haben wir den 75. Jahrestag der Befreiung heute relativ still gedenken müssen. Eigentlich wollten wir uns heute Abend ja zu unserer Mitgliederversammlung treffen, was aufgrund des Infektionsschutzes aktuell nicht möglich ist. Dennoch ist das Gedenken an die Befreiung vom Hitlerfaschismus in einer Zeit in der menschenfeindliche politische Positionen sich in Sachsen mittlerweile fest bis in die sogenannte „Mitte der Gesellschaft“ etabliert haben besonders wichtig! Deshalb haben wir es uns nicht nehmen lassen (natürlich im Rahmen der Anforderungen des Infektionsschutzes), am Denkmal für den Unbekannten Antifaschisten im Schwanenteichpark Grimma zusammen mit DIE LINKE. Naunhof/Belgershain/Parthenstein einen Kranz niederzulegen um den Opfern der Nazidiktatur und des Krieges zu gedenken. Unser Genosse Harry Eichhorn hat dabei eine bewegende Rede gehalten, in welcher er auf die Verantwortung für die junge Generation hinwies, dass sich so etwas nicht wiederhole! Sobald uns diese in voller Länge vorliegt, werden wir sie hier für euch veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.