LINKE setzt in der Energieversorgung auf Erneuerbare

Den eingeschlagenen Weg als energieeffiziente Kommune möchte DIE LINKE in Colditz fortsetzen. „Wir haben nun mal nur eine Erde. Deshalb müssen wir weg von schädlichen fossilen Brennstoffen. Den Anteil erneuerbarer Energien zu erhöhen muss daher unser Ziel sein. Das betrifft uns im Übrigen Alle: Industrie, Privatpersonen und auch Kommunen.“ erklärt Tobias Völkl (28), der sich im Mai um einen Sitz im Colditzer Stadtrat bewirbt. „Colditz ist dort auf einem guten Weg. In der nächsten Legislatur wollen wir diesen Weg mit der Verwaltung gemeinsam weiter gehen. Wenn wir sowohl bei den Verwaltungsgebäuden, als auch den kommunalen Wohngebäude der CWG vermehrt auf erneuerbare Energiequellen setzen kann sich das auch rechnerisch lohnen. Dadurch könnten wir mehr Strom selbst erzeugen und müssten weniger ankaufen, was letztendlich die Kosten reduziert. Das freigewordene Geld kann man einsetzen, um attraktiven und günstigen Wohnraum zu schaffen, damit auch Colditz vom Wachstum der Region profitiert.“ erläutert Völkl die Vorteile dieses Vorgehens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.